Liberale Frauen Landesverband Thüringen online

Liberale Frauen Thüringen

RSS Newsfeeds

Vorstandswahlen

Liberale Frauen in Thüringen starten neu durch

Der 3. Juni, ein Freitag, markiert einen Neuaufbruch im Landesverband der Liberalen Frauen in Thüringen.

Nachdem Katja Grosch und Stefanie Hantke aus Erfurt im Frauenförderprogramm der Friedrich-Naumann-Stiftung verschiedene Bereiche der Politik kennen gelernt hatten, bekamen sie Lust auf mehr, insbesondere auf Einmischen und Politikgestaltung aus weiblicher Sicht, von Frauen für Frauen. Sie stellten sich bei der Mitgliederversammlung zur Wahl und bilden jetzt als Vorsitzende (Grosch) und stellvertretende Vorsitzende (Hantke) gemeinsam mit der Schatzmeisterin Miriam Moya y Rius einen komplett neuen jungen Vorstand mit viel Erfahrung bei der Vereinbarkeit von Familie und Unternehmensgründung, die sie gern an andere weitergeben und beim Netzwerken mit einbringen möchten.

So wurde nicht nur nach einem Gespräch mit dem Landesfrauenrat gleich beschlossen, dort wieder einzutreten. Auch bei einem Besuch des Erfurter Mädchenhauses gemeinsam mit Gesine Meißner, der Bundesvorsitzenden der Liberalen Frauen, hatte Katja Grosch Ideen für gemeinsame Projekte. FDP Landesvorsitzender Thomas Kemmerich, der extra zur Mitgliederversammlung gekommen war, freute sich über den neuen Schwung und auf Anregungen aus weiblicher Sicht.

 

Neujahrsempfang der FDP Thüringen

Mohamed

Die Liberale Frauen beim Neujahrsempfang de
Die Liberale Frauen beim Neujahrsempfang de

Am 9. Januar 2014, fand im Hotel "Schwarzer Bär" in Jena der Traditioneller Neujahrsempfang der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag mit dem FDP-Landesverband, der Stadtratsfraktion Jena und dem Kreisverband Jena statt.

Druckversion anzeigen

 

Gründung der Liberalen Frauen Thüringen

Mohamed

24.03.2013
24.03.2013

Die Landesvereinigung der liberalen Frauen Thüringens waren heute zu später Stunde im Landtag zu Gast um die Haushaltsdebatte zu verfolgen. Am Rande der Parlamentssitzung wählten sie Viola Schwedler aus Kölleda zu ihrer neuen Vorsitzenden und besprachen das Arbeitsprogramm für die nächsten Monate. Man wolle sich aktiv mit eigenen Anträgen zur FDP-Programmatik einbringen, kündigte die Vorsitzende an, die Thüringen auch künftig im erweiterten Bundesvorstand der liberalen Frauen vertreten wird.

Druckversion anzeigen

 

Die Liberalen Frauen Thüringen zur "Frauenquote"

Sternfeld

Die Liberalen Frauen Thüringen lehnen die Einführung einer starren Frauenquote allgemein ab. Wir halten die Einführung einer Frauenquote nicht für geeignet, um mehr Frauen in Führungspositionen zu besetzen. Das wiederstrebt unserem liberalen Denken!
Um dieses Ziel zu erreichen, in einer Partei, in Parlamenten, in der Regierung oder in der freien Wirtschaft, müssen bessere Rahmenbedingungen durch mehr Frauen- und Familienfreundlichkeit geschaffen werden.
In unserer modernen Gesellschaft, einer Leistungsgesellschaft, sollen grundsätzlich Qualifikation, Qualität der Leistung und Loyalität ausschlaggebend sein! Geschlechtsspezifische Entscheidungen hingegen sind für uns Frauen kein Gewinn und kein Ruhm. Weder beim Gewinn einer Stellenbesetzung noch in der Position gesellschaftlicher und beruflicher Rangfolgen. Vielmehr sind es die vermeintlich kleinen Gesten und das tagtägliche Handeln, die uns voranbringen.

Vollständigen Artikel lesen ...

Druckversion anzeigen

Vorstandswahlen

Neuer Vorstand bei den Liberalen Frauen

Sternfeld

Am vergangenen Donnerstag wählten die Liberalen Frauen Thüringen einen neuen Landesvorstand. Viola Schwedler aus Kölleda wird in Zukunft als Landesvorsitzende fungieren, Monika Becker aus Rastenberg und Gabriele Herferth aus Sömmerda werden Viola Schwedler als Stellvertreterinnen unterstützen. Der Sömmerdaer FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Heinz Untermann zeigte sich sehr darüber erfreut, dass damit aus seinem Kreisverband drei Mitglieder in den Vorstand gewählt wurden. Weitere Vorstandsmitglieder kommen aus den Kreisen Jena, Saalfeld und Erfurt. Auf der konstituierenden Sitzung beschlossen die Mitglieder, einen Antrag beim nächsten Landesparteitag der FDP im März einzubringen. Inhalt dieses Antrages soll sein, dass die Frauen gegen die Einführung der Frauenquote sind. Die neuen Inhalte für die Arbeit der Liberalen Frauen sollen sein bessere Kinderbetreuung, mehr Unterstützung und flexiblere Arbeitszeiten für junge Eltern und die Verbesserung des Schulsystems.

Vollständigen Artikel lesen ...

Druckversion anzeigen
Das phpVerbandCMS benötigte 24 Datenbankabfragen und 0.3375 Sekunden zum Erstellen der Site. | GZIP ist deaktiviert